Solo

16. Dezember 2018
Ueber Land Fahrt

Über Land Fahrt

Unterwegs zu sein, musikalisch und physisch, war für ihn schon immer wie Feuer unterm Kessel. Sein aktuelles Solo-Programm „Über Land Fahrt“ ist daher eine über die Jahre gewachsene Sammlung an Impressionen, von schrägen Charakteren, über ratternde Zugfahrten, von haltlosen Feiern bis hin zur Suche nach den eigenen Wurzeln. Neben selbst verfassten Titeln finden sich im Repertoire auch Vertonungen von Ringelnatz- und Eichendorff-Texten oder „weitergeschriebene“ traditionelle Lieder. Obwohl man in seiner Musik den wilden Balkan, Pubs am Atlantik oder die Tanzmusik der Appalachen hören kann, basiert sie doch auf der einheimischen Tradition. Einer der Gründe ist das musikalische Handwerkzeug. Alle Stücke wurden für Thüringer Waldzither/Mundharmonika geschrieben und bearbeitet und haben damit ein unverwechselbares musikalisches Gewandt und einen hohen Grad an Authentizität. Die Waldzither erlaubt eine enorme Breite an Stilistiken, die der Multiinstrumentalist oft von anderen Instrumenten adaptiert hat. Das reicht von zarten Arpeggios eines Andy Irvine, über virtuoses Picking bis hin zu rauhen Bottleneckpassagen, die an eine National Guitar erinnern. Vielleicht ist es ja im besten Sinne eigene Folkmusik, von Einem der viel in der Welt eingesammelt hat und damit nach Hause gekommen ist. Nach fast 30 Jahren auf der Bühne und 8 Studioalben, ist er damit auch musikalisch angekommen, ohne dass dies die Suche nach Neuem bremst.

Share:

Copyright ©

Impressum
Datenschutz